9.10.22

(400) Die Einheit muss deine Gewissheit werden

Für das, was jetzt kommt, musst du dir bewusst machen, dass du in der Einheit bist. Du musst die Einheit in dein Leben einschließen - sie muss deine Gewissheit werden. Sie muss so stabil in dir eingebettet sein, in Gedanken und in deinem Vertrauen, dass du weißt, dass es die Einheit ist, die dir die Möglichkeit gibt, hier in diesem Sein ein Leben zu führen, in dem du dich so manifestieren kannst, wie du damals, bevor du dich inkarniert hast, entschieden hast.

An der Einheit sind alle Wesen beteiligt, die des Lichtes sind, ob das die Blume ist, ob das das Kraut ist oder der Hahn oder das Vögelchen, oder egal welches Tier. Es ist alles mit einbegriffen, auch die Mineralien spielen eine Rolle, die Devas spielen eine Rolle, alles ist ein Teil der Einheit. In dem Augenblick, wo du wirklich weißt, dass du in der Einheit eingebettet und von der Einheit getragen bist, da können Verbindungen geschaffen werden, wie du sie mit deinem Kopf überhaupt nicht entscheiden kannst.

Es ist einfach nur über diesen Weg möglich, hier in diesem Sein zu leben und auszudrücken, was du bist. Wenn du die Einheit aus deinem Sein ausgrenzt, dann bist du nicht nur beschnitten, dann bist du nicht ganz.

Dies ist das verbindende Glied zwischen der Materie und dem ganzen Sein. Vertraue darauf, dass alles, was dazu gehört und zur Quelle des All-Einen drängt, immer und fortwährend tätig ist. Wenn du es richtig in dir verankert hast und in diesem Wissen immer handelst, wenn du immer denkst, dass die Einheit dich prägt, dass du mit eingebunden bist, dann fällt die Schwere von dir ab, und es geht ein bisschen leichter. Du kannst es einfach leichter sehen.

Zurück

Hier können Sie die Auswahl der Cookies einschränken